Javier Klaus Gastelum

Vertical Shift

  • Javier Klaus Gastelum, Vertical Shift II, 2021
    Javier Klaus Gastelum, Vertical Shift II, 2021

Wie in einem Trompe l’oeil eröffnen sich durch diese Fotografien von Javier Klaus Gastelum – welche die gesamte Ausstellungswand im 1. OG der Galerie jeweils von vorne und von hinten bedecken – scheinbar neue Ein- und Ausgänge zur Institution.

  • Javier Klaus Gastelum, Vertical Shift II, 2021
    Javier Klaus Gastelum, Vertical Shift II, 2021
  • Javier Klaus Gastelum, Vertical Shift I, 2021
    Javier Klaus Gastelum, Vertical Shift I, 2021
  • Javier Klaus Gastelum, Vertical Shift I, 2021
    Javier Klaus Gastelum, Vertical Shift I, 2021

Die beiden Motive bilden genau die Schwelle ab, an der Besucher*innen im Erdgeschoss des Gebäudes – eine Etage tiefer – in den Ausstellungsbereich eintreten. Während sich Javier Klaus Gastelum in dieser Arbeit auf die physischen Schwellen im Ausstellungsbetrieb konzentriert, diskutiert er in den Fotografien aus der Serie 9160 die mentalen Zugänge zur Kunst.

Aus der Serie: 9160

  • Javier Klaus Gastelum, Aus der Serie: 9160, 2021
    Javier Klaus Gastelum, Aus der Serie: 9160, 2021

Javier Klaus Gastelum nimmt in seiner Arbeit Rezeption und Lesbarkeit zeitgenössischer Kunst in den Blick. In der Bibliothek der Städtischen Galerie, die im Obergeschoss des Gebäudes untergebracht ist, realisierte er fünf Fotografien, die Bücher abbilden, auf denen Schlagworte wir „Sammlung“, „performing institutions“ oder „Leben und Werk“ zu lesen sind.

  • Javier Klaus Gastelum, Aus der Serie: 9160, 2021 (Ausstellungsansicht)
    Javier Klaus Gastelum, Aus der Serie: 9160, 2021 (Ausstellungsansicht)
  • Javier Klaus Gastelum, Aus der Serie: 9160, 2021 (Ausstellungsansicht)
    Javier Klaus Gastelum, Aus der Serie: 9160, 2021 (Ausstellungsansicht)

Die Fotografien hinterfragen, welches Wissen zu Grunde gelegt wird, um künstlerische Arbeiten zu rezipieren. Wie wird dieses Wissen organisiert? Wozu dient es? Wer hat Zugriff darauf? Die Serie „9160“ steht dabei für die Anzahl der Bücher im Bestand der Städtischen Galerie im August 2021.